ÖffnungszeitenAnfahrtStellenangeboteImpressum
Suchvorschläge
ÖffnungszeitenAnfahrtStellenangeboteImpressum

Kugelleuchte und die runde Form – im Fluss!

„Es geht rund“, „Eine runde Sache“ oder „Das Runde muss ins Eckige“ – das Sammelsurium an Sprichworten zum Thema „RUND“ ist beinahe ein „Fass ohne Boden“. Ebenso oft setzen wir uns sprachlich mit sanften Rundungen und natürlich auch mit üppigen Kurven auseinander.

Die endlose Linie des Kreises und die perfekte Harmonie des Selbigen wirken seit Anbeginn der Zeit magisch auf den Menschen. Selbst in den hohen Weihen der Mathematik nimmt die Kreiszahl π eine eigene Stellung ein.

Doch nicht nur in der Sprache oder der Lehre der Zahlen ist das „Runde“ mit einer Sonderstellung gesegnet! Auch in Sachen Design, Einrichtung, Möbel und der perfekten Form ist der Kreis in der Pole Position. 2019 nimmt die runde Form einen erneuten Anlauf, die liebste Figur des Designers zu werden. Ob Kugelleuchte oder runder Tisch, hier passiert etwas und es geht richtig rund!    
 

Die Sache mit dem Kreis

Ob es nun die „perfekt-runde Form einer Säule“, die harmonische Verteilung der Einzelpunkte oder der platonische Dialog Parmenides ist, der Kreis als geometrische Form war dem Menschen schon immer ein besonderes „Vergnügen“.

Die platonische Definition der Kreisstrecke: „Rund ist doch wohl das, dessen äußerste Teile überall vom Mittelpunkt aus gleich weit entfernt sind.“ Wirkte auf den ersten Blick schlicht, die mathematische Ermittlung dieses „Grundgesetzes vom Kreis“ würde hier jedoch nicht nur den Rahmen sondern auch die geometrischen Kenntnisse des Autors sprengen.
 
Soviel sei verraten: „Der Kreis ist für alle Kulturvölker und Wissenschaftler in jedweder Epoche von einer besonderen Strahlkraft.“

Ägypten, Babylon, Griechenland oder Rom – in allen „Ländern“ war der Kreis unter gesonderter Beobachtung. Losgelöst von der Naturwissenschaft hatte und hat der Kreis eine Sonderstellung in seiner Figurennachbarschaft.

Der Kreis wird vom Menschen als endlos, lebendig, dynamisch und fortschreitend wahrgenommen. So ist es nicht besonders verwunderlich, dass der Kreis in Literatur und Leben oft zum magischen Element wurde.

Und auch in unserer „Welt“ – der Welt der schönen Formen und der schönen Möbel – ist der Kreis oder eben die runde Form von einer besonderen Schönheit. Im Jahre 2019 erlebt die „perfekte Figur“ gerade ein Comeback und erobert die Welt erneut, geht es um Möbel, Design, Accessoires und die Kunst der schönen Einrichtung.

 

Die Kugelleuchte als Beispiel

Lassen wir den großen Kreis hinter uns, und werfen einen Blick auf die schönen Dinge des Lebens (also die Accessoires), so finden wir ein perfektes Beispiel für die Verbindung von Mathematik, Ästhetik, Design, Philosophie und Möbel! Die Kugellampe ist ein Klassiker, eine Revolution, ein Statement und eine besonders individuelle Art, dem eigenen Geschmack einen sinnlichen Ausdruck zu verleihen.
 
Viel zitiert und oft kopiert ist die Bauhaus-Leuchte aus den Händen von Wilhelm Wagenfeld und Carl Jakob Jucker ein Husarenritt in Sachen Möbelperfektion. Die 1923 in den Werkstätten der Bauhaus Akademie entworfene Tischlampe vereint in sich die entscheidenden Faktoren der Bauhaus-Bewegung und erstrahlt losgelöst von jeder Möbel-Historie als Grundpfeiler des modernen Industrie-Designs.

Auch wenn die handwerklich gefertigte Manufakturlampe bereits in den 30er Jahren unbezahlbar war (ein Großteil der Einzelteile wurde in den Werkstätten der Akademie in mühevoller Kleinstarbeit gefertigt), die Formgebung und der Look dieses Meisterwerks ging ins kollektive Design-Gedächtnis mit ein und wurden zu einer absoluten Stil-Ikone.

Eine jede runde Deckenlampe im minimalistischen Schnitt verweist auf den „Form-folgt-Funktion“-Entwurf aus der Zeit des Bauhauses.

Inzwischen ist der Klassiker in leicht abgewandelter Form als legitimes Fauximile erhältlich und verzaubert mit seiner einzigartigen Formgebung und Wirkung!
 

Was uns runde Möbel bringen

Und auch in diesem Jahr steht die runde Form und der Kreis wieder im Mittelpunkt. Nicht nur die Kugelleuchte erlebt ein eindrucksvolles Comeback, die lässigen Rundungen und fließenden Kurven finden sich an so manchem It-Piece und Designer-Schmuckstück.

Der Used-Charme und der damit verbundene Look sind ebenso mit der runden Form „verheiratet“, wie die wohlfeinen Zitate der 50er, 60er und 70er Jahre. Ob der Trend nun Neo-Americana heißt oder einfach nur Mid-Century-Design, die Reminiszenz an das Runde ist und bleibt allgegenwärtig!

Die organischen Formen bringen mit ihrer Leichtigkeit, Lockerheit und auch ihrer Gemütlichkeit ein wenig Leben in die viel zu oft übermodernen und überdesignten Stuben unseres Landes.
 
Runde Stühle, geschwungene Arm- und Rückenlehnen, der sprichwörtliche runde Tisch und, und, und… Die Auswahl an klassischen und zeitgenössischen Möbelstücken und Accessoires, die sich des Kreises bedienen, ist nahezu endlos.

Für das Raumklima gibt es nichts Besseres als diesen Trend. Die fließenden Kurven erzeugen ein harmonisches Raumbild und runden (!) den Raum und seine Bestandteile ineinander ab. Perfekt dafür geeignet, einem Raum mehr Gemütlichkeit zu verleihen